Informative Oesetal-Radtour - Bericht

Hier finden Sie Neuigkeiten rund um die Oesetalbahn

Informative Oesetal-Radtour - Bericht

Beitragvon oesetalbahn2 » Mittwoch 22. August 2012, 21:54

Hier die Pressemitteilung zur Radtour für ein Miteinander von Bahn und Rad im Oesetal vom 21.08.12:

35 Teilnehmer folgten am Dienstag Nachmittag der Einladung der Grünen zu einer Ferienabschluss-Radtour. Sie wollten ein Zeichen setzen für einen guten Plan: Miteinander von Rad und Bahn.
Eine bunte Mischung Radler startete in der Unteren Promenade: Familien mit Kindern, Freizeitradler, ADFC-Mitglieder, Bahnfreunde und politisch Interessierte.
Am ersten Etappenziel, dem Bahnübergang an der B7 bei Grohe, stellten die Teilnehmer fest, dass es zu großen Teilen der Strecke bereits radtaugliche Wege jenseits der Bahntrasse gibt. Lediglich für 2 kurze Abschnitte müssten Lösungen gefunden werden.
Den Höhepunkt der Tour bildete die Spazierfahrt durch den wunderschönen Park an der Edelburg im Oesetal, den die Gruppe dankenswerterweise besichtigen durften. Im Schatten der ehrwürdigen alten Bäume, entlang der Teiche konnten sich die Radler vom Lärm der B7 erholen. Ein Radweg durch das Oesetal, an Park und geplantem Ausflugslokal an der Edelburg entlanggeführt, wäre eine wunderbare Verbindung zwischen Ruhrtalradweg und Sauerlandpark über den Hönne- und Oesetalradweg.
Ingrid Ketzscher informierte die Teilnehmer darüber, dass der Mendener Rat in seiner Sitzung am 4. September vor der Entscheidung stehen wird: Suchen wir parallel geführte Möglichkeiten für Radfahrer oder nutzen wir die Bahntrasse als Radweg? Dass der Trassenradweg das endgültige Aus für die Reaktivierung bedeuten würde, war allen Teilnehmern sonnenklar. Denn wer wollte Radfahrern einen etablierten Radweg wieder wegnehmen, um eine Schiene neu zu legen?
Das Fazit der Tour:
Bahn und Radweg parallel sind die sinnvolle Lösung, denn:
    - Bahn und Rad ergänzen sich prima für Freizeit, Pendler und Tagestourismus
    - so muss der Radweg nicht direkt neben der Bundesstraße verlaufen, sondern kann durch attraktivere Bereiche führen
    - mit der Anbindung von Hemer wird eine Direktverbindung Hemer—Menden—Dortmund greifbar
    - es ist ja genug Platz für beides da!

oesetalbahn2
Oesetalbahner(in)
 
Beiträge: 260
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 00:21

Zurück zu Neuigkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron